Als Bayport Stompers solltest du dich hier registrieren und dann natürlich auch angemeldet sein, um die versteckten Bereiche sehen zu können.

Stories

Der Colt

von paul.kolb am Freitag 14. September 2012, 14:20
Bewertung:
  • 99 Stimmen
(99 Stimmen)


Der Colt
Der Name hat nicht nur in den USA einen legendären Ruf; er ist in der ganzen Welt symbolisch für den Revolver schlechthin geworden. Seit die Amerikanische Armee nach den mexikanischen Kriegen um Kalifornien und Texas (1836 bis 1848) aus ihren Arsenalen Colt-Perkussions- Revolver der Modelle „Navy“ und „Army“ an die Überlandpioniere ausgab, damit sie sich auch gegen Indianerangriffe auf dem Weg nach Kalifornien, Santa Fe, und Oregon schützen konnten, wurde der Colt in der Faust eines entschlossenen Mannes zum amerikanischen Begriff für Wehrhaftigkeit und den endgültigen Sieg des technischen Zeitalters über die Wildnis. Der „Colt“ das wahr ein mehrpfündiges Monstrum aus Stahl, die Kanone des kleinen Mannes, das unentbehrliche Werkzeug jener Argonauten, die ihr Schicksal auf den Schultern gen Westen trugen. Mündungsfeuer und heißes Blei, markieren den Weg, den Amerikas Eroberer sich auf der Suche nach dem eigenen Rittergut freischossen.
BildBildBildBild

BildBildBildBild

Bild
Der Colt war aber auch jenes Instrument, mit dem Banditen jahrzehntelang den Wilden Westen terrorisierten, mit dem in der Manier alteuropäischen Rittertums Duelle ausgefochten, Argumente besiegelt, Gesetze eingeführt, Politik gemacht wurde. Ob Siedler, Texas-Ranger, Trapper, Büffeljäger, Bürgerkrieg, Banditenjagd oder der Redakteur hinter dem Setztisch einer Neugegründeten Zeitung: Der „Colt“ feuerte die Entschlossenheit technischer Zivilisation, einen neuen Kontinent zu erobern, bis in die modernen Traumfabriken Hollywoods und in die Schießkinos des FBI hinein.
Begonnen hat es 1832 mit einem 18 jährigen jungen Mann der mit rotem Kopf einem Beamten des US Patent Office in Washington seine Zeichnungen eines Magazin –Gewehrs erläuterte, das einen rotierenden Stahlzylinder mit zehn Kammern für Pulverladung und Geschoss enthielt. Der Beamte lauschte und ... lächelte, und der jugendliche Samuel Colt erhielt sein erstes Patent 1835 in England. Geistige Unbeweglichkeit eines Bürokraten hatte verhindert, dass die Patentwiege des „Colts“ in Amerika stand.
Und dennoch wurden die ersten Revolver in den USA gebaut. Anson Chase produzierte 1831/1832 die ersten amerikanischen Revolver, die nach dem Coltsystem hergestellt waren. John Pearsen fertigte in Baltimore in seiner ein-Mann-Fabrik die nächsten Modelle. 1836 wurden die ersten Revolvergewehre in der neugegründeten Fabrik in Paterson, New Jersey, verpackt, nachdem ein Jahr zuvor das Patentamt in Washington Samuel Colt erneut vertröstet hatte, ehe es dann am 25.2.1836 soweit war: Patent Nr. 138 stellte das erste brauchbare Revolvergewehr der Geschichte dar, das Paterson-Colt-Gewehr mit Ringspannhebel, innenliegendem Hahn und einer Trommel von 8 Kammern.

Bild

Colt Revolvergewehr

Der „New Yorker Courier“ vom 22.06.1837 feierte neue Gewehre als „den Schrecken aller zukünftigen kriegsführenden Mächte", weil 100 Schuß in der „unglaublichen Zeit von zehn Minuten“ abgefeuert werden konnten.
Bis heute wurden mehr als 30 Mio Revolver, Pistolen und Gewehre gefertigt - fast alle in Hartford, CT, seiner Geburtsstadt.
Bild

Colt Army Revolver Modell 1860

Bild

Colt Dragoon

Bild

Colt Peacemaker braun

 


Anmelden

Username:

Passwort:


Automatisch anmelden
Unsichtbar sein
Registrieren